Buchweizenkekse mit Himbeer-Chia-Marmelade (vegan & glutenfrei)

Moin Moin ihr Lieben,
Buchweizenmehl findet ihr inzwischen in jedem gut sortierten Supermarkt. Ich mag den leicht nussigen Geschmack hin und wieder sehr gerne als Abwechslung zu gewöhnlichem Weizen- oder Dinkelmehl. Zudem ist Buchweizenmehl frei von Gluten und damit auch für alle Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet.
Meine Kekse sind außerdem noch vegan, so dass wirklich (fast) jeder beherzt zugreifen kann.
Die Himbeermarmelade habe ich ganz fix zusammengerührt und schmeckt auch hervorragend auf Brot oder Brötchen. Die Chiasamen sorgen dafür, dass das Himbeerpüree eine marmeladigere Konsistenz erhält, ganz ohne kochen und zugesetzten Zucker.
Die perfekte Notlösung wenn gerade keine Marmelade im Haus ist.

Weiterlesen

Herzige Hanseaten zum Muttertag

Moin Moin ihr Lieben,
Ich habe von der lieben Vera mal wieder eine traumhaft leckere Marmelade bekommen: Himbeeren mit Hugo Rose, ein Knaller sage ich euch.
Vielen lieben Dank dafür, Vera!
Die Marmelade hat mich zu diesem Muttertagsbeitrag inspiriert, da sie einfach perfekt zwischen zwei mürbe Kekse passt.
Und an alle die nicht das Glück einer privaten Marmeladenlieferantin haben, die Kekse schmecken auch mit anderen Himbeermarmeladen hervorragend.
Meine Mama isst unheimlich gerne Hanseaten, deswegen gibt es diese in Herzform, mit Dinkelmehl gebacken und mit Cranberry-Guss dekoriert, zum Muttertag.

Weiterlesen

Snickers- Kekse

Moin Moin ihr Lieben,
ich habe momentan so viel zu tun, dass ich überhaupt nicht zum Backen bzw. Fotografieren komme.
Heute gibt es nun endlich mal wieder ein neues Rezept. Knusprige Schokoladenkekse in denen sich lauter kleine Snickersstücke verstecken. Was gibt es an einem gemütlichen Sonntag besseres als frisch gebackene Kekse oder Kuchen?
Falls ihr eher der Mars als Snickers Typ seid, hier mein Rezept für euch.
img_6986-2

Weiterlesen

Schokoladig- Herbe Stempelkekse

Moin Moin ihr Lieben,
ich wollte ewig schon solche Keksstempel ausprobieren.
Gestempelte Kekse sehen einfach viel hübscher aus und verbreiten gleichzeitig auch noch eine kleine Botschaft.
Bei der Zubereitung ist die Kühlzeit des Teiges besonders wichtig, damit euer schön gestempeltes Muster auch nach dem Backen noch vorhanden und nicht wie von Zauberhand verschwunden ist.
Mein Teig ist ziemlich schokoladig, fast schon bitter…ich liebe aber auch Bitterschokolade mit mind. 80% Kakaogehalt…wenn ihr es lieber etwas süßer mögt, dann verwendet weniger Kakaopulver bzw. einfach mehr Zucker.
IMG_6905
Weiterlesen

Kekse nach Art der Dänischen- Himbeer- Schnitten

Moin Moin ihr Lieben,
heute habe ich diese leckeren Kekse gebacken und mich dabei von den dänischen hindbærsnitter inspirieren lassen.
Das sind meist quadratische Schnitten aus Mürbeteig mit Himbeermarmeladenfüllung und einer dicken Puderzuckerglasur obendrauf.
Ich habe das ganze einfach in rund und Keksform gebacken, ansonsten kommt es dem Original aber sehr nahe….wobei es mich irgendwie an die bei uns in Hamburg zu kaufenden Hanseaten erinnert….wie auch immer, auf jeden Fall finde ich diese Kekse einfach perfekt! Der Teig schmeckt durch Vanille und Puderzucker sehr fein, die Himbeermarmelade sorgt für die nötige Süße und wird durch den Zitronensaft im Guss wieder etwas aufgefrischt.IMG_6166

Weiterlesen

Kernige Kekse mit Schokolade

Moin Moin ihr Lieben,
wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, backe ich gerne etwas vollwertigere Kuchen und vor allen Dingen Kekse.
Ich mag es einfach lieber etwas weniger süß.
So ist es auch bei diesen leckeren Exemplaren: Honig statt Zucker (bis auf den Vanillezucker, der musste einfach sein), viele Haferflocken und kräftige Mehlsorten.
Nur die Schokolade oben drauf ist und bleibt Schokolade…aber irgendwie muss ein Keks ja auch noch eine Süßigkeit sein, sonst könnte man ja gleich ein Brötchen essen…
IMG_5889
Weiterlesen